Kleinkinderbetreuung

    Die ideale Tagesmutter

    Aus Sicht der Eltern:
    "Wie sieht die Traumtagesmutter aus?"

    Sie hat Nerven wie Drahtseile, ist immer fröhlich und gut gelaunt. Ihr Reservoir an Spielen ist sicher schier unerschöpflich. Sie kocht vollwertig, ist natürlich Nichtraucherin und hat ein Haus mit einem großen Garten zum Spielen. Sollte dies nicht der Fall sein, geht sie dennoch jeden Tag mit den Kindern ins Freie - auf den Spielplatz, in den nache gelegenen Park - und scheut auch längere Wege nicht, um die Kinder ins Grüne zu bringen.

    Gegen gelegentliche Überstunden der Eltern hat sie nichts einzuwenden, und sie hat natürlich jederzeit den Freiraum, die Kinder noch länger zu betreuen. Sie nimmt, ohne mit der Wimper zu zucken, auch kranke Kinder, wobei sie selber natürlich nie krank ist, entlastet also auf jede Art und Weise die berufstätigen Eltern.

    Die Kinder lieben sie, da sie in jeder Situation den Überblick behält, da sie mit ihnen tobt, spielt, musiziert, bastelt und immer Einfälle gegen Langeweile hat.

    Ungereicht ist sie nie, ihre eigenen Kinder werden in keiner Weise bevorzugt. Sie schimpft so gut wie gar nicht. Das Essen ist lecker. Und ab und zu spendiert sie den Kindern sogar mal ein Eis.

    So sieht die Traumtagesmutter für Eltern aus. Aber "denken Sie daran, dass es mit den Traumtagesmüttern wie mit den Traumpartnern ist: Sie müssen erst noch "gebacken" werden.

    Ziel der Zusammenarbeit von Ganz e.V. und der Stadt Neu-Anspach ist, eine gut funktionierende Kooperation im Bereich Tagespflege aufzubauen.

    Zu den Grundlagen der Kooperation zählen:

    • Definierte Qualitätsstandards
    • Gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen
    • Bezuschussung von Familien, die ihr Kind in Tagespflege betreuen lassen
    • Allgemeine finanzielle Unterstützung
    • Wohnortnahe Kinderbetreuung
    • Vermittlung von Tagespflegepersonen
    • Ausbildung und Weiterbildung von Tagespflegepersonen zur Bundeszertifizierung
    • Fachliche Begleitung und Beratung der Eltern und Tagespflegepersonen für die Dauer der Tagespflege

    Zum 1. Januar 2005 trat das neue Tagesbetreuungsbaugesetz "TAG" in Kraft.

    Ziel dieser Reform des SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) ist der bedarfsgerechte und qualitätsorientierte Ausbau der Kinderbetreuung für die unter Dreijährigen.

    Zu den Angeboten der Kleinkinderbetreuung durch die kommunalen Einrichtungen und der freien Träger bietet die Kindertagespflege Ganz e.V. in seinem Konzept umfassende Qualifizierungs- und Weiterbildungsprogramme für Tagesmütter in der Stadt Neu-Anspach.

    Darüber hinaus macht Ganz e.V. sich für die Anerkennung der Tagespflege als gleichwertige Betreuungsform neben den öffentlichen Einrichtungen stark. Viele Familien wählen die Tagespflege, weil diese Betreuungsform flexibler und individueller auf ihre Bedürfnisse eingehen.

    Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!