Aktionen

    Gut gedämmt ist halb geheizt

    Kostenlose Beratung zu Wärmedämmung bei der Verbraucherzentrale Hessen bis 25.06.2014

    Wer im Sommer schon an den nächsten Winter denkt, ist klar im Vorteil. Denn gerade in der warmen Jahreszeit ist genau der richtige Zeitpunkt, das eigene Haus mit einer neuen Dämmung fit für die nächste Heizsaison zu machen. Unter dem Motto „Gut gedämmt ist halb geheizt“ startet die Verbraucherzentrale Hessen deshalb ab Mitte Mai eine großangelegte Beratungsaktion. Die Gutscheine für die kostenlose Energieberatung gibt es ab sofort in allen Beratungsstellen und Energiestützpunkten der Verbraucherzentrale Hessen oder als Download auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de.

    „Die Heizkosten machen etwa drei Viertel des gesamten Energieeinsatzes in privaten Haushalten aus“, erläutert Dr. Elisabeth Benecke, Energiereferentin der Verbraucherzentrale Hessen. Das ist oftmals verschenktes Geld: Bei einem nicht gedämmten Einfamilienhaus entweichen bis zu zwei Drittel der Wärme einfach so über den Keller, durch die Außenwände und das Dach. Das sind in einem typischen 60er-Jahre Haus rund 2.000 Liter Heizöl im Jahr – oder bis zu 1.200 Euro. „Wer sein Haus schon während des Sommers warm einpackt, profitiert im nächsten Winter vom geringeren Heizbedarf und niedrigeren Heizkosten“, empfiehlt Benecke.

    Doch oft wirft die Entscheidung, das eigene Heim energetisch zu sanieren, erst einmal einige Fragen auf: Welche Maßnahme bringt am meisten? Welche Materialien stehen zur Verfügung? Wie viel darf das Ganze kosten? Welche Förderprogramme gibt es? Hier soll die Aktion Abhilfe schaffen, erklärt Benecke: „Bei uns nimmt sich ein unabhängiger Energieberater ausführlich Zeit für die individuelle Situation.“

    An hessenweit über 50 Standorten beraten Experten der Verbraucherzentrale Hessen im Rahmen der Aktion „Gut gedämmt ist halb geheizt“ kostenlos zu allen Fragen rund um Wärmedämmung. Das Angebot richtet sich an Mieter, private Hauseigentümer, Bauherren und Wohnungseigentümer.

    Bei allen Fragen zum Energiesparen hilft auch sonst die Energieberatung der Verbraucherzentrale: online, telefonisch oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch. Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell.

    Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

    Vortragsreihe „Energiesparen rund ums Haus“ im Hochtaunuskreis

    Vortrag „Energiesparen rund ums Haus – die Energie-Checks der Verbraucherzentrale“ am 02. April 2013 in Neu-Anspach

    Präsentation zum Vortrag