Hessen aktiv: Die Klima-Kommune




    Neu-Anspach ist Klima-Kommune

    Die Stadt Neu-Anspach hat bereits am 25.06.2010 die Klimaschutz-Charta unterzeichnet und ist seitdem Mitglied im Bündnis. Die städtischen Gremien haben am 6.9.2011 den Aktionsplan Neu-Anspach mit CO2-Bilanzierung und Maßnahmenkatalog einstimmig beschlossen und beim Hessischen Umweltministerium eingereicht.

    Bis auf eine Maßnahme (Teilnahme am Forschungsprojekt „Erneuerbar Komm! der Fachhochschule Frankfurt) konnten alle Maßnahmen aus dem Aktionsplan 2011 umgesetzt werden. Eine Maßnahme war auch die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes. In 2013 wurde anstatt der Fortführung des Aktionsplans das Klimaschutzkonzept Neu-Anspach mit Klimaschutz-Zielen und Maßnahmenkatalog beschlossen und einzelne Maßnahmen umgesetzt.

    Im Juni 2018 hat die Stadt dem Ministerium zur Fortführung des Aktionsplanes einen aktualisierten Maßnahmenkatalog sortiert nach Handlungsfeldern übermittelt. Der Maßnahmenkatalog enthält sämtliche abgeschlossenen, laufenden und geplanten Projekte und Maßnahmen im Bereich des kommunalen Klimaschutzes.

    Neuer Name – Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen

    Seit November 2016 ist das Projekt der 100 Kommunen für den Klimaschutz in ein Bündnis übergegangen und trägt nun den Titel "Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen". Aktuell gehören 181 Kommunen und Landkreise dem Bündnis an.

    Neuer Themenschwerpunkt

    Seine Mitglieder sollen zukünftig neben dem Klimaschutz auch Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels ergreifen.

    Neue Fachstelle

    Die Fachstelle für die Klima-Kommunen wird seit Sommer 2017 von der Hessischen LandesEnergieAgentur (LEA) betreut.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Bündnisses unter www.klima-kommunen.hessen-nachhaltig.de   


    Ansprechpartner
    Leistungsbereich Bauen, Wohnen und Umwelt
    Frau Mirjam Matthäus-Kranz
    Tel:  06081 / 1025 - 6010
    Fax: 06081 / 1025 - 9060
    E-Mail: