Bürgermeister aktiv gegen drohenden Hausärztemangel

    In den letzten Wochen gab es vermehrt Anrufe bei der Stadtverwaltung aus Sorge um einen drohenden Hausärztemangel in Neu-Anspach. Die Angst der Bürgerinnen und Bürger resultiert aus der Rückgabe der Kassenzulassung von Frau Dr. Simon-Kahn zum 30.09.2018.

    Der Bürgermeister ist bereits seit mehreren Monaten aktiv auf der Suche nach möglichen Lösungsansätzen für dieses Problem. „Es werden momentan Gespräche mit Allgemeinmedizinern geführt, die großes Interesse haben, sich in Neu-Anspach niederzulassen. In diese Gespräche sind auch die zurzeit aktiven Hausärzte Neu-Anspachs eingebunden“, so Bürgermeister Pauli. „Es ist noch lange nicht alles in trockenen Tüchern aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass im Laufe des ersten Halbjahres 2019 Jahres ein, eventuell auch mehrere Hausärzte, bei uns eine Heimat finden.“ Die Stadtverwaltung unterstützt die interessierten Ärzte bei allen Fragen rund um eine Praxiseröffnung, so z.B. bei der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten oder der Akquise von Fördermitteln.

    [PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: