Wir über uns

    Arbeit und Ziele der Kooperation Energieberatung Usinger Land


    Der bereits seit 2008 eingerichtete Energieberatungsstützpunkt Neu-Anspach der Verbraucherzentrale wurde 2019 um einen weiteren Stützpunkt in Weilrod für stationäre Energieberatungen ausgeweitet.

    Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Hessen und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie haben sich die Kommunen Grävenwiesbach, Wehrheim, Weilrod, Neu-Anspach und Usingen zur Energieberatung Usinger Land zusammengeschlossen.
    Nach der Beschlussfassung in den kommunalen Gremien wurde mit der Verbraucherzentrale Hessen am 17.10.2018 eine entsprechende Kooperationsvereinbarung abgeschlossen. Bei einem gemeinsamen Pressegespräch am 31. Oktober 2018 wurde der Öffentlichkeit die Kooperation vorgestellt.

    Die Kooperationspartner erstellen eine gemeinsame Jahresplanung, die neben regelmäßigen Energieberatungen und den Energie-Checks auch Vorträge, Ausstellungen und Gutscheinaktionen im Einzugsgebiet umfassen. Auf diese Weise soll ein umfassendes Beratungsangebot zu allen Fragestellungen rund um die Energieeffizienz im Usinger Land etabliert werden, um gemeinsam mehr für die Bürgerinnen und Bürger des Usinger Landes und den Klimaschutz zu erreichen.

    Mit der langjährigen Erfahrung der Stadt Neu-Anspach und der Verbraucherzentrale Hessen als kompetenten Partner an der Seite, können Wissen und Ressourcen gebündelt werden.
    Die Energieberatung hilft nicht nur jedem Einzelnen, den privaten Verbrauch und damit laufende Kosten zu senken, sondern führt dadurch auch zu einer Verbesserung der CO2-Bilanz in unserer Region, direkt bei uns vor Ort und zuhause.

    Die teilnehmenden Kommunen hoffen, dass die Bürgerinnen und Bürger der fünf Kommunen von dem Beratungsangebot rege Gebrauch machen werden.

     

    Haben Sie allgemeine Fragen zur Kooperation?

    Dann melden Sie sich bei der Koordinatorin für die Kooperation Energieberatung Usinger Land, Frau Mirjam Matthäus-Kranz, Leistungsbereich Bauen, Wohnen und Umwelt, Stadt Neu-Anspach, E-Mail: , Tel: 06081 1025-6010.

    Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.




    [PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: